Dein Kaffee auf 7th December. Mbokam AB. Kenya

Bis jetzt hast du eine Reihe von trockenen und halbtrockenen Aufbereitungsarten kennengelernt. Als siebten Kaffee präsentieren wir dir die klassische gewaschene Aufbereitung - sie kann nur aus Kenia kommen! Der unverwechselbare Geschmack des kenianischen Kaffees ist etwas, das Kaffeeliebhaber seit vielen Jahren begeistert.

Fast alle Kaffees in Kenia werden gewaschen und erhalten dadurch ein wunderbar reines und fruchtiges Profil.

Im Jahr 2018 lernten wir Arthur und Josephine Mbogoh kennen. Sie gehören zu einer kleinen Bauerngemeinschaft von rund 70 Familien, die sich zusammengeschlossen haben, um ihre Kaffeeanbaumethoden gemeinsam zu verbessern.

Das Weingut Mbokam verfügt über ein außergewöhnliches Mikroklima: Es ist nach Norden zum Mount Kenya ausgerichtet und wird durch einen Bach geteilt, der auch während der heißen Sonnenperioden für Abkühlung sorgt. Die kühleren Morgen- und Abendstunden lassen die Kirschen langsam reifen, wodurch ein einzigartiges und komplexes Tassenprofil entsteht.

Arthur pflückt reife, rote Kirschen von Hand und verarbeitet sie auf seiner Farm. Nach der Ernte werden die Kirschen selektiv sortiert und dann gepresst. Der Kaffee wird 12-16 Stunden lang in Tanks fermentiert. Nach der Gärung wird das Pergament in sauberem Wasser gewaschen und dann mehrere Tage lang auf Hochbeeten getrocknet, um einen optimalen Feuchtigkeitsgehalt zu erreichen. In der Tasse ist unsere AB-Partie voll von reifer Süße. Erwarte Noten von schwarzer Johannisbeere, Pflaume, Vanille und Rose und ein reichhaltiges, konfitürartiges Mundgefühl.